Berufsorientierende Praxistage (BOP)

  • Beitrag veröffentlicht:10. Oktober 2020
Berufsorientierende Praxistage (BOP)

Vom 5. bis zum 8. Oktober 2020 fanden an den Kaufmännischen Berufsbildenden Schulen die Berufsorientierenden Praxistage statt.

An zwei langen Schultagen wurden den Schülerinnen und Schülern der neunten und zehnten Klassen verschiedener Haupt-, Real-, Ober- und Förderschulen der Grafschaft Bentheim mit Hilfe ökonomischer Unterrichtsinhalte vielseitige Kennt­nisse für die Tätigkeiten des modernen kauf­männischen Handelns und Wirtschaftens in den Modulen Handel und Logistik vermittelt.

Um die Berufswahl zu erleichtern und den Übergang von der Schule ins Berufsleben zu unterstützen stand die Veranschaulichung der Inhalte und Kompetenzen der kauf­männischen Berufs­fachschulen und ausgewählter Ausbildungsberufe (z. B. Kaufleute für Groß- und Außenhandels­management, Kaufleute im Einzelhandel, Fachkräfte für Lagerlogistik, Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, Kaufleute im E-Commerce) im Mittelpunkt der Praxistage. Die Schülerinnen und Schüler erlangten Einblicke in die erfolgreiche Vermark­tung von Produkten (Marketing) und erfuhren grundlegende Informationen über Fachbegriffe und Zusammenhänge des Rechnungswesens. Zur Anwendung moderner Informations- und Kommunikations­techniken wurde eine iPad-Schulung mit kaufmännischen Inhalten praktiziert.

Darüber hinaus standen im Modul Gesundheit interessante Einblicke in die Ausbildungs­berufe „medizinischen und zahnmedizinische Fachangestellte“ im Fokus. Themen wie Krankheiten vorbeugen, richtige Ernährung und gesunde Zähne waren Gegen­stand des praxisnahen Unterrichts.

Beteiligt waren in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler folgender Schulen:

  • Freiherr-vom-Stein-Schule Nordhorn
  • Vechtetal Schule Nordhorn
  • Eylardus-Schule Gildehaus
  • Grund- und Hauptschule Gildehaus
  • Oberschule Uelsen
  • Edith-Stein-Realschule Emlichheim

Bei der anschließenden Evaluation äußerten sich die Schülerinnen und Schüler sehr positiv über den Verlauf der Orientierungstage. Sie hoben die technisch moderne Ausstattung der KBS, den abwechslungsreichen und interessanten Unterricht und die Art und Weise des zugänglichen und aufgeschlossenen Umgangs der Lehrkräfte mit ihnen hervor. Beeindruckt waren Sie von der Dimension der Schule und vom großen Schulhof, der ihnen von der Stammschule so nicht vertraut ist.

Insgesamt wurde ein positives Resümee gezogen und etliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer könnten sich eine schulische Zukunft an den KBS vorstellen.