Vertreterin aus Gottes Garten auf Erden zu Gast an den KBS

Vertreterin aus Gottes Garten auf Erden zu Gast an den KBS

Im November dieses Jahres war Ana Mchedlishvili aus Georgien zu Gast an den KBS. Sie ist seit 36 Jahren Deutschlehrerin und arbeitet an einem Gymnasium mit dem Schwerpunkt Sprachen in Tiflis, der Hauptstadt Georgiens. Im Rahmen des Programmes ‚PASCH – Schulen: Partner der Zukunft‘ des Auswärtigen Amtes konnte sie drei Wochen lang die Arbeit an unserer Schule begleiten. Dabei hat sie sich Unterrichte angesehen und teilweise mitgestaltet, ist mit Schülern und Lehrern ins Gespräch gekommen und konnte so viele Eindrücke mit nach Hause nehmen. Auch bei uns hat sie viele Eindrücke hinterlassen, z. B. durch ihren Vortrag über ihr Heimatland Georgien in der Cafeteria. Hierbei erzählte sie auch die Legende, wonach für die Georgier bei der Verteilung des Landes kein Platz geblieben war, Gott aber ein Einsehen hatte und ihnen das Stück, das er für sich als Garten reserviert hatte, zum Geschenk machte. Die schönen Bilder konnten den Eindruck nur bestätigen. Hoffentlich finden sich viele Kontakte zwischen deutschen und georgischen Schülern, und vielleicht lässt sich eine Kooperation beider Schulen in der Zukunft bewerkstelligen. Auf jeden Fall bereichern solche Besuche den Schulalltag, und wir sind dankbar für die vielfältigen Erfahrungen, die wir machen durften. Vielen Dank an alle Kollegen, die sie betreut haben, und an die Schüler für ihr Interesse an diesem schönen Land.

Holger Jouppien

Bild: Bei der offiziellen Verabschiedung:
Schulleiter Bernhard Ruelmann,
Ana Mchedleshvili,
Holger Jouppien (v.r.)