Was tun! Gemeinsam gegen Hass im Netz!

Was tun! Gemeinsam gegen Hass im Netz!

Am 3. Dezember 2020 führte die Klasse BFW 2-2 als Pilotgruppe der Schülervertretung den Workshop „Was tun! Gemeinsam gegen Hass im Netz!“ durch. Der Workshop wurde über das Projekt „Schülerforum to go“ der Evangelisch-lutherischen Landeskirchen Hannover organisiert. 

In dem Workshop ging es darum, ein Argumentationstraining gegen Hass im Netz zu erlernen und zu trainieren, wie Schüler und Schülerinnen (SuS) 

Hasskommentaren effektiv entgegentreten können. Die Kenntnisse der SuS wurden dabei durch theoretische Inputs und über praktische Übungen erweitert. In diesem Zusammenhang hat ein authentisches Online-Rollenspiel erfahrungsbasiertes Lernen ermöglicht.

Schwerpunkt des Trainings war daher ein Rollenspiel, bei dem die SuS in die verschiedenen Rollen im Rahmen des Cybermobbings schlüpfen. Dabei konnten sie eigenständig erfahren, welche Ansätze und Strategien im Umgang mit Hass funktionieren und welche eher noch weiter zur Eskalation beitragen. Unterstützt und begleitet wurde der Workshop von der ausgebildeten LOVE-Storm Trainerin Michelle Scherka, die mit den SuS im Anschluss das Gelernte gemeinsam reflektierte.

Es ist geplant, dass die Teilnehmer/innen des Workshops als Multiplikatoren agieren und die erlernten Strategien gegen Cybermobbing an weitere SuS der Schule weitergeben.

Von Nicole Böhmer