Berufsfachschule mit beruflichem Abschluss

Zweijährige Berufsfachschule Kaufmännische/r Assistent/-in – Schwerpunkt Fremdprachen und Korrespondenz

Aufgaben

Die Zweijährige Berufsfachschule Kaufmännische/r Assistent/in – Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz – ist eine Schulform des Berufsbereiches Wirtschaft und Verwaltung, die in einem zweijährigen Lehrgang zu einem beruflichen Abschluss „Staatlich geprüfter Kaufmännische/r Assistent/in“ führt.

Aufnahme

In die Zweijährige Berufsfachschule Kaufmännische/r Assistent/in – Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz – kann aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss – oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand nachweist.

Organisation und Inhalte

Die Zweijährige Berufsfachschule Kaufmännische/r Assistent/in – Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz – ist eine Vollzeitschulform, die eine berufliche Erstausbildung in schulischer Form beinhaltet.

In Fächern des allgemeinen Lernbereiches wird Allgemeinbildung gefördert, in den Fächern der berufsbezogenen Lernbereiche Wirtschaft und Informationsverarbeitung werden Lerninhalte praxisorientiert vermittelt.

Der Bildungsgang beinhaltet ein betreutes Praktikum in kaufmännischen Betrieben von insgesamt vier Wochen. In das zweite Jahr der Ausbildung kann nur eintreten, wer nach den Leistungen des ersten Jahres entsprechend den Bestimmungen der Verordnung über Berufsbildende Schulen versetzt worden ist.

Stundentafel

Unterrichtsfächer im berufsfeldübergreifenden Lernbereich (8 Wochenstunden)

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Politik
  • Sport
  • Religion

Lernfelder im berufsbezogenen Lernbereich Wirtschaft/Bürokommunikation (27 Wochenstunden)

  • Betriebliche Unterstützungsprozesse bearbeiten, analysieren und beurteilen
  • Beschaffungsprozesse bearbeiten, analysieren und beurteilen
  • Absatzprozesse bearbeiten, analysieren und beurteilen
  • Betriebliche Werteströme erfassen, dokumentieren und auswerten
  • Informationsverarbeitung und Kommunikationsprozesse gestalten und beurteilen
  • Büroprozesse planen, gestalten und auswerten

Lernfelder im Berufsbezogener Lernbereich Englisch/zweite Fremdsprache (29 Wochenstunden)

  • Berufsbezogene Mitteilungen auf Englisch verstehend aufnehmen
  • Zusammenhängende berufsbezogene Kommunikationsanlässe auf Englisch versprachlichen
  • Englischsprachig gesteuerte Interaktionen in berufsbezogenen Situationen bewältigen
  • Als Bindeglied zwischen deutsch und englischsprachigen Kommunikationspartnern vermitteln

Spanisch (neu eingeführt)¹ mit den Lernfeldern

  • Berufsbezogene Kommunikationsanlässe in der zweiten Fremdsprache verstehend aufnehmen
  • Berufsbezogene Kommunikationsanlässe in der zweiten Fremdsprache versprachlichen
  • Berufsbezogene Interaktionen in der zweiten Fremdsprache bewältigen
  • Zwischen Gesprächspartnern in deutscher Sprache und in der zweiten Fremdsprache vermitteln

¹ Als zweite Fremdsprache kann Spanisch oder Französisch erteilt werden.

Abschlüsse und Berechtigungen

Der Bildungsgang endet mit einer Abschlussprüfung. Diese Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen, einem fachpraktischen und aus einem mündlichen Teil. Die Abschlussprüfung ist bestanden, wenn die erbrachten Leistungen im berufsübergreifenden und in den berufsbezogenen Lernbereichen jeweils mit mindestens der Note „ausreichend“ bewertet worden sind und in den Lernbereichen zugeordneten Fächern und Lerngebieten insgesamt in nicht mehr als zwei Fällen die Note „mangelhaft“ oder höchstens in einem Fall die Note „ungenügend erreicht worden ist.

Der erfolgreiche Besuch der Schule stellt den Abschluss einer beruflichen Erstausbildung dar. Das Abschlusszeugnis berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte/r Kaufmännische/r Assistent/in – Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz“. Mit der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung wird der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben.

Den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwirbt, wer das Zusatzangebot in Mathematik und Naturwissenschaften wahrgenommen und neben der Abschlussprüfung auch die Zusatzprüfung in den Fächern Mathematik und Deutsch bestanden hat.

Zusatzangebot zum Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife

Unterrichtsfächer (nur im 2. Jahr):
2 Wochenstunden Mathematik
2 Wochenstunden Naturwissenschaften