Robert Brinker in Leeds (England)

  • Beitrag veröffentlicht:30. September 2022
You are currently viewing Robert Brinker in Leeds (England)
Robert Brinker bei den Brimham Rocks
Testfahrt beim Kunden in Carlisle

Mein Name ist Robert Brinker und ich bin zurzeit Auszubildender im 2. Lehrjahr als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei Krone in Spelle. An der KBS Nordhorn wurde mir das „Erasmus+ Mobilitätsprogramm“ vorgestellt. Mit Hilfe des Programms und meines Ausbilders Krone hatte ich die Gelegenheit, in England ein vierwöchiges Praktikum bei Krone UK Ltd zu machen. Krone UK ist ein Tochterunternehmen meines Ausbilders mit einem Standort in der Nähe von Leeds. Von dort werden der Vertrieb von Ersatzteilen und neuen Landmaschinen für ganz England und Schottland koordiniert.

Am Samstagabend des 30. Juli machte ich mich in meinem Auto auf den Weg nach Rotterdam und bin von dort aus mit der Fähre nach Hull gefahren. Von Hull aus musste ich noch ca. eine Stunde fahren, bis ich in meiner Wohnung war. Meine Sorgen bezüglich des Linksverkehrs waren schnell verflogen. Nur eines war sehr gewöhnungsbedürftig im Verkehr – die Kreisverkehre.  In der Region, in der ich war, war jede zweite Kreuzung ein Kreisverkehr und von zwei- bis fünfspurig war alles dabei. Ich habe so manch Extrarunde drehen müssen.

Bei Krone UK angekommen, wurde ich herzlich begrüßt. Mir wurde jeder einzeln vorgestellt, wobei es leider nicht allzu viele waren, da gerade Corona herumging. Die restlichen durfte ich aber im Laufe des Praktikums kennen lernen. 
Dadurch, dass ich so viele Personen kennen lernen durfte, fiel mir auch recht schnell die Vielzahl an Akzenten auf. Wobei Schottisch und Walisisch für mich am schwersten waren.

 

Ich bekam viele Eindrücke in verschiedenen Abteilungen:

  • Im Merchandising durfte ich Aufträge bearbeiten und versenden.
  • Im Marketing habe ich deutsche Flyer ins Englische übersetzt und auch neue Flyer erstellt.
  • In der Logistik habe ich das Merchandising-Lager verwalten dürfen.
  • Im Vertrieb hatte ich dann die Möglichkeit, mit einem Vertriebler zum Kunden zu fahren und neue Maschinen zu testen.
Wasserfall in Valles of Desolation

In meiner Freizeit hatte ich genug Zeit, um die Gegend zu erkunden. In York habe ich viel über die Geschichte und Kultur kennengelernt und in den großen Nationalparks gab es viele sehenswerte Orte, wobei hier meine Favoriten die Malham Cove, Gordale Scar und Valley of Desolation sind.

Alles in allem war es eine sehr schöne Erfahrung, bei der ich meine Sprachkenntnisse und auch mein internationales Verständnis deutlich verbessern konnte.